Vollstationäre Schmerztherapie



Während des stationären Aufenthaltes werden die Patienten aktiv mit in die Behandlung eingebunden. Zur Therapie gehören die Neueinstellung/Umstellung von Medikamenten zur Schmerzlinderung und in ausgewählten Fällen Blockaden von schmerzleitenden Nerven durch Injektionen. Eine vielfältige, übende, stabilisierende Physio- sowie  Ergotherapie und die Anwendung von physikalischen Verfahren wie Wärme- und Elektrotherapie werden individuell auf den Patienten abgestimmt.
Ein wesentlicher Teil der Behandlung besteht in der Aufklärung über Entstehungsmechanismen des chronischen Schmerzes und seine verstärkenden bzw. aufrechterhaltenden Faktoren. In Entspannungsgruppen werden Techniken zur Schmerzbewältigung und Verringerung des Schmerzstresses vermittelt. Verhaltenstherapeutische Gespräche durch unsere Psychologen/Psychotherapeuten helfen, das persönliche Krankheitsbild zu verstehen und eigene Ressourcen zur Gesundung zu aktivieren.
Die Behandlungsdauer in unserer Schmerzklink beträgt zwischen zwei bis drei Wochen.

Aktuelle Termine



23.09.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]


25.11.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Diabetes und -einstellung nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.